13. Mai 2021

Portrait Martin Utberg

Der TV-Produzent und Moderator Martin Utberg wurde 1961 in Rotterdam geboren.

Nach seiner Schulzeit, die er mit dem Gymnasium in Rotterdam abschloss, machte er mit seiner Fernsehsendung „Op Stap Met…“ seine ersten Schritte in der niederländischen Regionalfernsehwelt.

In „Unterwegs mit…“ empfing Martin bekannte Niederländer und später auch Weltstars wie David Bowie, Cliff Richard, Luciano Pavarotti. Nicht in einem Studio, aber irgendwo “unterwegs”.

Der Zuschauer lernt Martins Gäste so auf eine ganz andere und sympathische Art und Weise kennen. Das Programm wurde auf fast allen regionalen kommerziellen TV-Sendern in den Niederlanden ausgestrahlt. in den Jahren 2006 und 2007 waren es nicht weniger als 23.

Martin produzierte und präsentierte nicht weniger als 120 „Op Stap Met…“ -Episoden.

Im Jahr 2005 wurde zudem erstmals die Sendung „Top Speed“ produziert, von der bis heute bereits mehr als 1.200 Episoden in Holländisch, Englisch und Deutsch produziert und ausgestrahlt wurden. Bei „Top Speed“ dreht sich alles um Geschwindigkeit; Auf der Straße, im Gelände, auf dem Wasser und in der Luft.

Wo Martin 2005 noch eher vorsichtig in schnelle Autos einstieg, entwickelte sich der Moderator in wenigen Jahren zu einem erfahrenen Rallyefahrer, der in fünf Jahren über 100.000 Rallyekilometer in mehr als 60 Ländern fuhr. Er tat dies auf Motorrädern, Quads und in Autos.

2010 wechselte Martin zum Rundstreckensport und nahm z.B. am BMW E30 Cup des DNRT teil.

Die dort entstandene, 12-teilige Serie war so erfolgreich, dass Martin gebeten wurde, an der „Saker Sportscar Challenge“, dem „Radical Cup“ und in der Saison 2013 an der „Deutschen Meisterschaft“ in einem PRC C3 teilzunehmen, einem superschnellen Sportwagen mit 300PS bei nur 600 Kilogramm Gewicht. Martin fuhr u.a. auch die „24h von Zolder“ in einem Radical.

Unbedingt erwähnenswert sind auch seine mittlerweile 16 Teilnahmen bei der „Mille Miglia“, welche sich in seinen sehenswerten Sendungen niederschlagen.

Top Speed“ wird seit 2005 auf regionalen kommerziellen TV-Sendern und von 2011 bis 2016 auf Motors TV in 42 Ländern gezeigt. Seit 2016 ist „Top Speed“ bei „Motorvision“, dem größten deutschsprachigen Automotive TV Sender, in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Luxemburg zu sehen und – übersetzt auf Englisch – in mehr als 100 Ländern weltweit.

 Für RTL produzierte Martin 2008 „Die Mille Miglia“ und „La Carrera Panamericana„. Im selben Jahr verbrachte er 16 Tage am Stück live in den afrikanischen Wüsten als Teilnehmer auf einer Honda CRF 450 und bezwang die „Heroes Legend“, die Paris-Dakar für Amateure.

Darüber hinaus produzierte und moderierte Martin im Herbst 2013 die 12-teilige TV-Serie „Mens & Mode„, die in den Niederlanden ausgestrahlt wurde.

Martin Utberg wuchs in Rotterdam auf, wo er schon in jungen Jahren Mitglied der Fußballschule des RV&AV Sparta Rotterdam war und für die Jugend-Nationalmannschaft spielte. Als junges Talent wurde Martin von vielen Spielern begleitet, die später ausnahmslos jahrelang in der ersten niederländischen Liga spielten. Für Martin fand sein großer Traum aber ein vorzeitiges Ende, als er eine schwere Knieverletzung erlitt.

Martin ist verheiratet mit Emma, die auch als Produzentin für „Top Speed“ mit Martin über die Welt reist.

Der eine Traum endete, und andere begannen – und wurden Wirklichkeit…

Teile diesen Artikel!

Schreibe einen Kommentar