09. April 2021

Historisches Dickblech

Heute mal was ganz anderes.

Im weitesten Sinne will ich Euch mal einen Oldtimer vorstellen, den der ein oder andere von Euch wahrscheinlich in der Art noch nie oder doch wenigstens recht selten gesehen haben dürfte.

Es handelt sich um einen Panzer der Bundeswehr.

Wie Ihr ja vielleicht schon mitbekommen habt, ist die Bundeswehr eine weitere Passion und in meiner Eigenschaft als Reserveoffizier auch mein Brötchengeber. Ich wurde zum Pionier ausgebildet und durchlief jede Menge Funktionen in dieser Truppengattung. Ein großer Vorteil der Pioniere ist ihr weit gefächertes Einsatzgebiet und damit verbunden mannigfaltiges Gerät. Und schon sind wir beim eigentlichen Thema: An dieser Stelle will ich in unbestimmten Abständen immer wieder mal auf eine Pioniermaschine eingehen und sie Euch ein wenig näherbringen.

So stelle ich Euch heute den Pionierpanzer 2A1 DACHS vor. Ein kleines Video binden wir hier mit ein und dazu noch ein Soundfile – in der Hoffnung, daß beides auch funktionieren wird, denn das wird Premiere für uns sein…

Der DACHS wurde Anfang der 80er Jahre aus dem Pionierpanzer 1 entwickelt. Im Großen und Ganzen wurde dessen Kranaufbau durch den Aufbau mit der Baggerschaufel ersetzt. Ein paar Kleinigkeiten noch hier und da ergänzt, weggelassen oder verändert und schon wurde der DACHS ab 1989 an die Pioniereinheiten der Bundeswehr ausgeliefert. H-Kennzeichen-fähig ist er also… 😉

Kleine Anmerkung von mir am Rande: Damals hat das vom ersten Prototyp bis zum serienreifen Modell ca. acht Jahre gedauert. Ob das heute auch so schnell vonstattengehen würde? Ich wage es zu bezweifeln…

Nachfolgend stelle ich Euch noch die Leistungs- und technischen Daten des DACHS zusammen und hoffe insgesamt, daß Euch dieser Beitrag interessiert hat. Über entsprechende Kommentare würden wir uns sehr freuen.

TypPionierpanzer
Besatzung3
MotorMTU MB 838 CA-M500, 10-Zylinder-Mehrstoff-Dieselmotor mit 37,4 Liter Hubraum
Leistung610kW (830PS)
GetriebeZF 4 HP 250 Planetengetriebe mit vier Vorwärts- und zwei Rückwärtsgängen
Fahrwerkdrehstabgefedertes Stützrollenlaufwerk mit sieben Laufrollen und vier Stützrollen
Länge über alles8.930mm
Breite über alles3.250mm
Höhe über alles2.570mm
Bodenfreiheit440mm
Watfähigkeit2250mm, mit Vorbereitung bis 4000mm Unterwasserfahr- und Arbeitsfähig
Grabenüberschreitfähigkeit2.500mm
Kletterfähigkeit900mm
Steigfähigkeit60%
Querneigung30%
Leergewicht42.500kg
Gefechtsgewicht43.000kg
HöchstgeschwindigkeitStraße 62km/h, Gelände 45km/h
Kraftstoffmenge1.410 Liter
ReichweiteStraße ca. 500km, Gelände ca. 300km
Bewaffnungein Maschinengewehr MG3, Nebelmittelwurfanlage
Besonderheiten1,1m³ Tieflöffel, die Zugkraft der Trommelwinde beträgt 345kN (34,5t)im Einzelzug und 690kN (69t) im Doppelzug mit Umlenkrolle

Hier der DACHS in Aktion:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

…und hier gibt es noch was auf die Ohren: